Strömen

Strömen

Impuls-Strömen  

Das Impuls-Strömen lässt die körpereigenen Selbstheilungskräfte wieder aktiv werden. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Wechselwirkungen zwischen Körper und Geist. Die Methode beruht auf Erfahrungen und Beobachtungen, die über viele Jahrhunderte hinweg gesammelt wurden.  
Unser schnelllebiger Alltag und unsere belastenden Gedanken und Gefühle beanspruchen täglich viel Energie, was auch leicht zu Verspannungen und Blockaden führen kann.  
Sogenannte „Energietore“ regeln den Informations- und Energiefluss innerhalb des Körpers. Die „Energietore“ sind bestimmte Körperstellen, an denen sich die Energie und somit unsere Selbstheilungskräfte stauen. Sie befinden sich immer an derselben Körperstelle. Mit dem Wissen über die genaue Position der „Energietore“ kann durch gezielte, sanfte Berührungen der Hände und Finger die Energie wieder zum Fließen gebracht werden.  

 Das bewirkt Impuls-Strömen:  

  • Aufrechterhaltung des körpereigenen Energieflusses 

  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers 

  • Entspannung in allen Lebenslagen 


Im elisana zum Thema Strömen tätig:

Susanne Trauner​​​​​​​​​​​​​​

Diplomierte Kinesiologin nach Three in One Concept, Praktikerin und Trainerin in Stressmanagement und Heilströmen nach Jin Shin Jyutsu